Hiplok
2
Artikel-Nummer: 10009859

Hiplok Kettenschloss Original v1.50 85 cm

Hiplok Kettenschlösser verfügen über den patentierten gürtelartigen Verschluss mit dem sich die Schlösser während der Fahrt auf der Hüfte tragen lassen.

  • Sicherheitslevel: Silber (Sold Secure Silver Rated)
  • 8mm starke, gehärtete Stahlkette / 12mm starker, gehärteter Stahlbügel
  • Stahlkörperschloss aus schlagfestem Messing
  • Als Gürtel tragbar (Hüftumfang: ca. 60 – 112 cm)
  • Länge: ca. 85 cm
UVP¹: 99,90
81,37
inkl. MwSt. zzgl. Versand*
Lieferzeit 2-3 Werktage2
Hinweis zur Lieferzeit
Letzter Artikel
Zum Merkzettel
Artikel die dir gefallen könnten
Die Hiplok Kettenschlösser bestehen aus gehärtetem Stahl, einer abnehmbaren, wasserabweisenden Nylon-Hülle und bieten zahlreiche Verriegelungsoptionen. Alle tragbaren Hiplok Kettenschlösser verfügen über den patentierten gürtelartigen Verschluss mit dem sich die Schlösser während der Fahrt auf der Hüfte tragen lassen, ohne dabei abgeschlossen zu sein.

  • Sicherheitslevel: Silber (Sold Secure Silver Rated)
  • 8mm starke, gehärtete Stahlkette
  • 12mm starker, gehärteter Stahlbügel
  • Stahlkörperschloss aus schlagfestem Messing
  • abnehmbare Nylon Außenhülle
  • als Gürtel tragbar (Hüftumfang: ca. 60 - 112 cm)
  • reflektierender Druck
  • inkl. 3 Schlüssel
  • Länge: ca. 85 cm
  • Gewicht: ca. 1.950 g

Allgemein

Fahrrad
Schwarz
Weiß

Kundenbewertungen

Kundenbewertungen

0 Bewertungen
1 Bewertungen
1 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Sicheres Schloss

0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Bin sehr begeistert von dem Schloss, sehr durchdacht und sicher. Das einzige was mich stört, dass das Schloss nicht automatisch einrastet beim schließen sondern man muss den Schlüssel drehen. Dies ist leider auf Grund des Gewichts des Schlosses nicht so einfach.
von Manuela Freiberg verfasst am 23.03.2021 19:53:59

Für geduldige Menschen, die es nicht eilig haben

0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Die Hiplok-Idee ist großartig, aber leider nur halb zu Ende gedacht. Wer den Vorteil haben will, das Schloss beim Fahren nicht in Rucksack oder Tasche versenken zu müssen, muss leider auch die umständliche Handhabung in Kauf nehmen. Man bräuchte drei Hände, um die Kassette, den um 180° zu rotierenden Bügel, die beiden Endglieder und den Schlüssel gleichzeitig zu halten und so miteinander zu kombinieren, dass nichts runterfällt. Wenn Dir beide Glieder aus dem Bügel rutschen, musst Du drauf achten, dass die Kassette "wieder richtigherum" für der Körper plaziert wird, an den sie im Anschluss angelegt werden soll. Und wohin mit dem Klettband, wenn die Kette durch die Speichen gezogen werden muss? Ankletten geht nicht, denn dann ist das Endglied nicht mehr zugänglich. Also erst das Klettband durchziehen, dann das Schloss hinterher. Der ganze Staub von Felge, Rahmen oder Speichen bleibt dadurch am Klettband hängen. Und die ganze Prozedur dauert ihre Zeit. Ich habe das Schloss trotzdem behalten und nutze es für Übernacht-Abstellungen am Bahnhof etc., da es (seinem Gewicht gemäß) auch einigermaßen sicher ist. Für den täglichen Gebrauch habe ich mir zusätzlich ein (handlicheres) Faltschloss gekauft.
von Andreas Kroitzsch verfasst am 02.06.2020 18:38:55
Weitere Artikel des Herstellers: