Motocross Motorrad Fahrrad Kompletträder Teile Zubehör
Anbauteile Beleuchtung
Scheinwerfer Rücklichter
Pumpen Trinkflaschen & Halter Reparatur & Pflege Aufbewahrung & Montage
Montageständer Aufbewahrung
Werkzeuge Rucksäcke & Taschen Elektronik Transport Schlösser Sportnahrung & Körperpflege
Outdoor Streetwear & Casual Marken
100% Azonic Basil Brooks Caberg Camelbak Dahon Earbags Electra Ergon O'Neal Orbea Supacaz Tern Terry Topeak
Sale %
0 Artikel im Warenkorb
Ergebnisse ()

Motocross-Protektoren und Rückenprotektoren für die höchste Sicherheit

Beim Motocross-Sport fahren die beteiligten Fahrer mit ihren Maschinen auf Strecken, die in der Regel äußerst anspruchsvoll sind und auf denen es, aufgrund der Streckenverhältnisse, schon einmal zu Stürzen kommen kann.

Aus diesem Grund steht bei dieser Sportart die Sicherheit des Fahrers stets im Mittelpunkt, weshalb du in unserem Online-Shop eine ganze Reihe von Protektoren und Rückenprotektoren finden kannst, mit denen du bei deinen anstehenden Motocross-Rennen bestmöglich geschützt bist.

Rückenprotektoren

O'Neal Rückenprotektor IPX Kompatibel mit MadAss, Underdog, Anger & Zero Gravity, Grün
ab 33,16
Bisher¹: 34,99

Du sparst: 5 %


O'Neal Rückenprotektor Spare Part, Schwarz Grün
32,68
Bisher¹: 34,99

Du sparst: 7 %


O'Neal Rückenprotektor IPX Kompatibel mit Anger & MadAss, Schwarz Grün
ab 31,68
Bisher¹: 34,99

Du sparst: 9 %


O'Neal Protektorenset IPX Protector, Grün
ab 8,01
Bisher¹: 9,99

Du sparst: 20 %


Nur richtig sitzende Protektoren versprechen einen Rundumschutz

Bei dem Kauf der erhältlichen Protektoren auf unserer Webseite solltest du vor allem darauf achten, dass der jeweilige Oberkörperprotektor und dessen Zubehör wirklich an der richtigen Stelle sitzt und somit nicht zu klein oder zu groß ausfällt. Denn nur wenn dein Protektor auch richtig passt, kann dieser in der Folge bei den rasanten Motocross-Rennen dazu beitragen, um schwere Verletzungen in Folge von Stürzen weites gehend zu verhindern.

Hilfe in Bezug auf die verfügbaren Größen findest du dabei stets in der jeweiligen Größentabelle, wo du einen guten Überblick über die verfügbaren Größen, samt deren Abmessungen, erhältst, die in unserem Online-Shop erhältlich sind. Und solltest du einmal einen Protektor bestellen und nach dem Erhalt der Lieferung feststellen, dass dieser doch nicht so gut passt wie zuvor gedacht, dann kannst du von der kostenlosen Rücksendung im Rahmen des gesetzlichen Widerrufsrechts Gebrauch machen und deine Bestellung auf diese Weise problemlos umtauschen. Hierfür musst du lediglich unser Retourenportal verwenden, mit welchem du dir einfach ein DHL Versandlabel erzeugen und ausdrucken kannst.

 

Welche Arten von Protektoren gibt es?

Protektoren sind, besonders beim Motocross, von einem unschätzbaren Wert, für die beteiligten Fahrer, welche auf ihren Motorrädern die anspruchsvollen Outdoor-Strecken befahren und dabei über Sand, Lehm oder Erde brettern. Und auch Sprünge sind bei dieser Sportart ebenfalls an der Tagesordnung, wobei es besonders häufig zu stürzen, aus mitunter schwindelerregender Höhe, kommt.

Damit gehen die Fahrer selbstverständlich ein großes Risiko ein und riskieren Kopf und Kragen, um am Ende des Rennens als Erstes ins Ziel zu kommen. Doch sollte es während eines Rennens einmal zu einem Sturz kommen, dann musst du dir deutlich weniger Sorgen machen, wenn du durch die erhältlichen Protektoren bestmöglich geschützt bist.

Damit du auch ganz genau weißt, welche Arten von Protektoren es gibt und wofür diese gut sind, möchten wir dir diese einmal kurz vorstellen.

 

Leichte Protektoren

Bei leichten Protektoren wird in der Regel auf massive Kunststoff- und Armprotektoren verzichtet, sodass es sich hierbei in den meisten Fällen um Schutzhemden oder Westen handelt. Diese verfügen zumeist über integrierte Pads, mit einem geringen Gewicht, sodass bei diesen der Tragekomfort und die Bewegungsfreiheit an erster Stelle stehen.

Dafür müssen allerdings Abstriche im Bereich der Sicherheit gemacht werden und so sind solche leichten Protektoren lediglich für erfahrene Motocross-Fahrer geeignet, die das Risiko eingehen möchten und für eine bessere Bewegungsfreiheit auch eine geringere Sicherheit in Kauf nehmen.

 

Mittlere Protektoren

Mittlere Protektoren versprechen dem Fahrer im Vergleich zu den leichten Protektoren nochmals eine deutlich höhere Sicherheit und kombinieren dabei die verschiedensten Materialien. Hierbei reicht die Palette von Textilien mitsamt integrierten Pads, über diverse Schaumeinsätze, bis zu Kunststoffteilen, über welche die erhältlichen Protektoren verfügen.

Zudem werden vereinzelt auch Rückenprotektoren separat angeboten, die allerdings lediglich deinen Rücken schützen, jedoch keinen Rundumschutz versprechen. Daneben gehören zu der Kategorie der mittleren Protektoren auch die erhältlichen Schutzwesten und Jacken, die mit Schaumeinsätzen oder Kunststoffteilen besetzt sind, die ebenfalls eine erhöhte Sicherheit auf der Strecke gewährleisten. Und auch einfache Hartschalen-Brustpanzer, die während der Rennen deine Brust und deinen Rücken schützen können, finden sich im Bereich der mittelschweren Protektoren.

Somit eignen sich die Produkte aus dieser Kategorie für einen Großteil der Fahrer, die in einer der Motorsportarten an den Start gehen.

 

Volle Protektoren

Einen Rundumschutz erhältst du im Bereich der vollen Protektoren, welche dir einen maximalen Schutz deines Oberkörpers, inklusive eines integrierten Nackenschutzes bieten.

In dieser Kategorie finden sich unter anderem hochwertige Brustpanzer, die von innen gepolstert sind und daher einen effektiveren Schutz versprechen. Diese decken, aufgrund ihrer mehrteiligen Bauart, sämtliche Bereiche deines Körpers ab, bieten dir jedoch nichtsdestotrotz eine deutlich höhere Bewegungsfreiheit, als beispielsweise die Hartschalen-Protektoren im Bereich der mittleren Protektoren. Zudem zeichnen sich die Produkte aus dem Bereich der vollen Protektoren auch durch die Qualität und Robustheit der verwendeten Materialien aus. Und dank der hohen Anzahl an Protektoren, die sich in dieser Art von Schutzkleidung befinden, kann ein maximaler Rundumschutz beim Motorcross gewährleistet werden.