Motocross Motorrad Fahrrad Kompletträder Teile Zubehör
Anbauteile Beleuchtung
Scheinwerfer Rücklichter
Pumpen Trinkflaschen & Halter Reparatur & Pflege Aufbewahrung & Montage
Montageständer Aufbewahrung
Werkzeuge Rucksäcke & Taschen Elektronik Transport Schlösser Sportnahrung & Körperpflege
Outdoor Streetwear & Casual Marken
100% Azonic Basil Brooks Caberg Camelbak Carhartt Earbags Electra Ergon O'Neal Orbea Supacaz Tern Terry Topeak
Sale %
0 Artikel im Warenkorb
Ergebnisse ()

Akkus - ein Produkt mit vielen Fragen

Akku ist gleich Akku, dies liest man in Berichten, speziell im Internet, doch mehr als häufig. Doch erzählt man dir wirklich etwas Neues, wenn man hier sagt, dass diese Aussage einfach grundlegend falsch ist? Sicherlich nicht. Dennoch ist gerade der Akku ein Produkt, was sehr häufig sehr viele Fragen aufwirft. Worauf kommt es beim Akku überhaupt an? Woran kannst du einen guten Akku erkennen und was macht diesen überhaupt aus? Die Kapazität spielt bei Akkus oftmals eine sehr große Rolle, doch wie du gleich sehen wirst, sind die Kapazitäten eines Akkus, die angegeben werden, nicht immer direkt vergleichbar.

Topseller in dieser Kategorie

Akkus & Batterien

Kapazitäten sind nicht alles

Eine große Kapazität eines Akkus ist prinzipiell immer gut oder etwa nicht? Generell könnte man diese Frage schon mit Ja beantworten, wenn es da nicht ein kleines Aber geben würde. Die Kapazität eines Akkus sagt nur etwas über das Aufnehmen von Energie aus, nicht aber über die effektive Nutzbarkeit. Dies kann man anhand eines Blei- und Lithium-Ionen Akkus einfach erklären. Das Fassungsvermögen beider Akkus kann hier gleich sein und dennoch ist die Effektivität des Lithium-Ionen-Akkus höher. Dies liegt daran, dass die chemische Zusammensetzung hier für die frei beweglichen Ladungsträger optimaler ist als bei einem Blei Akku. Man kann diese beiden Kapazitäten also aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung nicht direkt vergleichen. Dies gilt aber nicht nur für diese beiden Produkte, sondern auch für zahlreiche andere Ausführungen. Es ist daher wichtig, dass ein Akku immer für den jeweiligen Bereich, in dem dieser eingesetzt werden soll, konzipiert ist. Nur dann kannst du auch mit einer optimalen Effektivität des Produktes rechnen.

 

Größe, Form, Nutzbarkeit - es kommt auf viele Faktoren an

Im Punkt Nutzbarkeit ist die Sache also, aufgrund des oben aufgeführten Beispiels klar. Die optimale Nutzbarkeit kann immer nur dann erreicht werden, wenn das Produkt auch für die jeweilige Situation oder Aufgabe gedacht ist. Hier musst du also schon einmal ganz deutlich zwischen den Akkus unterscheiden. Neben diesem Faktor kommt es aber auch auf die Größe und Form des Akkus an. Dies erklärt sich praktisch schon von selbst. Nicht jeder Akku passt zu jedem Gerät oder zu jedem Fahrzeug. Daher musst du also auch hier genau einschätzen können, welcher Akku überhaupt die exakten Maße aufweist, um für die jeweilige Aufgabe eingesetzt werden zu können. Wie du anhand dieser Faktoren sehr einfach sehen kannst, ist Akku also definitiv nicht gleich Akku. Aus diesem Grund solltest du nie allgemein nach einem Akku suchen, sondern dies immer explizit auf die jeweilige Situation beziehen, damit du am Ende auch das Produkt bekommst, was du dir vorgestellt hast.