CASCO
Artikel-Nummer: 10004068

CASCO Fahrradhelm Speed Airo Large, Schwarz

Superlative für Aerodynamik und Kühlung.

  • Superlativ für die Kombination aus Aerodynamik und Kühlung
  • Netz kontaktlos auf dem Kopf des Trägers
  • SPEEDairo mit den patentierten Luftleitlinien
  • SPEEDmask schützt den Sportler sehr gut vor Wind oder Sonne
Bisher¹: 250,00
222,26
inkl. MwSt. inkl. Versand*
leider ausverkauft
Verfügbarkeitsbenachrichtigung
Zum Merkzettel
Artikel die dir gefallen könnten

Superlative für Aerodynamik und Kühlung

Der SPEEDairo ist der Superlativ für die Kombination aus Aerodynamik und Kühlung. Damit ist der SPEEDairo hervorragend selbst bei langen und anstrengenden Strecken oder bergigem Terrain geeignet. Anders als bei herkömmlichen Helmen sitzt der SPEEDairo über ein Netz kontaktlos auf dem Kopf des Trägers. Das ermöglicht nicht nur eine sehr gute Passform, sondern eine ständige Umströmung des Kopfes mit kühlendem Fahrwind. Zusätzliche Schnelligkeit durch optimierte Aerodynamik erzielt der SPEEDairo mit den patentierten Luftleitlinien und der aufwändigen Doppelschalenkonstruktion, die den Bau einer extrem strömungsgünstigen und sehr leichten Helmform erstmals möglich macht. Auch die Heckspoiler sind ein Novum. Sie fungieren als Luftabrisskanten und schaffen je nach Körperposition des Fahrers eine angepasste Windschnittigkeit, die sogenannte adaptive Aerodynamik. Die optional einsetzbare SPEEDmask schützt den Sportler sehr gut vor Wind oder Sonne und bietet ein optimal breites Sichtfeld.

CASCO investierte über 2 Jahre hinweg sehr viel Zeit und Forschungsgelder, um ein wirklich innovatives Helmkonzept für die Bereiche Rennrad, Cross Country und Triathlon zu entwickeln. Dass die CASCO Designer herkömmliche Denkstrukturen mit dem SPEEDairo überwinden, sieht man schon dem Helmdesign an. Anstatt möglichst viele Luftlöcher zur Kühlung auf der Helmoberfläche unterzubringen, schließt CASCO die Seitenpartien, um dadurch eine signifikante Reduktion des Luftwiderstandes zu erreichen. Gleichzeitig entwickelte CASCO ein innovatives System für eine hervorragende Belüftung. Anders als bei herkömmlichen Helmen sitzt der SPEEDairo über ein Netz kontaktlos auf dem Kopf des Trägers. Das ermöglicht nicht nur eine sehr gute Passform, sondern eine ständige Umströmung des Kopfes mit kühlendem Fahrtwind. Ein angenehmes Helmklima selbst bei langen und anstrengenden Strecken oder bergigem Terrain ist das verblüffende Resultat.

Zusätzliche Schnelligkeit durch optimierte Aerodynamik erzielt der SPEEDairo mit den patentierten Luftleitlinien und der aufwändigen Doppelschalenkonstruktion, die den Bau einer extrem strömungsgünstigen und sehr leichten Helmform erstmals möglich macht. Auch die Heckspoiler sind ein Novum. Sie fungieren als Luftabrisskanten und schaffen je nach Körperposition des Fahrers eine angepasste Windschnittigkeit, die sogenannte adaptive Aerodynamik.

Die SPEEDmask (pat. pend.) beeindruckt nicht nur durch ihre spektakuläre Form, sondern eliminiert auch negative Unterströmungen und ist damit ein weiterer wichtiger Baustein für einen Helm, der die entscheidenden physischen Ressourcen beim Duell Mann gegen Mann freisetzt.

2004 kamen wir, die Firma Casco, als Investoren nach Rumänien.

Von dem Problem mit Straßenhunden hatten wir zwar im Vornherein schon gehört, doch nun war es allgegenwärtig und damit auch sofort Bestandteil des Alltags. Es wurde unmöglich, sich dem Anblick der vielen herrenlosen, sich selbst überlassenen Kreaturen zu entziehen. Ihre Zahl wird, allein in Satu Mare, auf über 2000 geschätzt.

Dass während des Baus der Casco Fertigungshalle in Satu Mare die hochschwangere Hundedame Linda den Weg in die Baustelle fand und dort fünf Junge gebar, kann als wichtiges Schlüsselerlebnis gesehen werden. Mehr und mehr verstärkte sich der Wunsch, den Tieren zu helfen und ihnen ein angemessenes Leben zu ermöglichen.

Auf dem Firmengelände von Casco errichteten wir eine erste Infrastruktur – ein Tierheim mit Stallanlagen, die mit Infrarotheizungen ausgestattet wurden und nun 75 Hunden Platz geben.

Versorgungsstation, Tierarztraum, Lagerraum und sanitäre Einrichtungen komplettieren die Anlage. 4 Hektar eingezäunten Landes bieten den Tieren genügend Auslauf. Die Nahrungsversorgung wird durch den Import von Tiernahrung aus Deutschland sichergestellt. Zudem wurden zwei Vollzeit-Arbeitskräfte eingesetzt, die die Hunde betreuen, füttern und pflegen.

Ein Unterfangen, in das wir bis jetzt mehr als 100.000 Euro investiert haben, und dennoch bleibt es ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Schaut man in die Augen der Hunde und erkennt man ihre Fortschritte, die sie bei der Wiedererlangung ihrer Würde täglich machen, weiß man, dass es der richtige Weg ist. Unser Engagement trug erste Früchte. Lokalpolitiker fingen an, sich für das Projekt zu interessieren und zeigten Kooperationswillen. Medien, wie das örtliche Fernsehen oder die Zeitung, griffen die Thematik auf und Einwohner, z.B. Tierärzte, konnten als Unterstützer gewonnen werden. Es ermutigte uns, einen Schritt weiter zu gehen und den Verein „112 für Tiere“, „112 pentru animale“ ins Leben zu rufen.

Er hat sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen in Deutschland und Rumänien unser Anliegen näherzubringen und sie davon zu überzeugen, dass sich das Engagement für rumänische Straßenhunde lohnt. Verschiedene Patenschaften sollen die Bindungen zwischen ihnen und den Menschen stärken, auch mit dem Ziel, seriöse Besitzer für die stets umsorgten, gut angepassten, familienfreundlichen Tiere zu finden. In die Versorgung und Vermittlung stecken wir unser ganzes Herzblut!
 

Kundenbewertungen

Kundenbewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen